Maddox kommt aus Aschheim bei München, aus dem Zwinger „von Ascaim“ der Familie Born.
Er wurde dort am 20.02.2007 auf natürlichem Weg mit weiteren 7 Geschwistern geboren: 4 Brüdern und 3 Schwestern. Alle 8 Welpen waren gesund und sind wunderschön geworden. Sie sind von Frau Barbara Born und ihrer Familie sehr liebevoll aufgezogen worden und sind im Wohnzimmer aufgewachsen. Sie waren an alltägliche Geräusche, Menschen und andere Hunde gewohnt und sind somit sehr gut sozialisiert an die neuen Besitzer übergeben worden. Frau Born legt sehr viel Wert auf gesunde, wesensfeste Welpen, die in ihrem neuen Heim ein richtiges „Hundeleben“ führen dürfen, sprich: artgerecht gehalten werden.

Sein Vater: Sharon Valley going for the Gusto („Gus“), ein Import aus Amerika, der jetzt in Deutschland in Burkardroth im Zwinger „Beacon Hill“ beheimatet ist. Seine Mutter: Carolin vom Fohlenhof, ebenfalls aus Deutschland ( Worms) von Frau Cornelius

Maddox hat ein Gewicht von 9,20 kg. Er ist schlank und muskulös, da wir sehr viel mit ihm wandern – wie es sich halt für einen „Tiroler Bergsteiger“ gehört.  Er hat ein liebes Wesen, kinderfreundlich, sehr gut verträglich mit anderen Hunden und er liebt es, im Wald und auf den Bergen lange Spaziergänge zu machen. Ich gehe mit ihm im Frühjahr und Herbst in die Hundeschule, wo er schon die erste Begleithundeprüfung abgelegt hat.

Nun sollte ich die Mankos aufzählen, aber es gibt keine—-oder doch….er begrüßt den Besuch, auch fremde Leute, so überschwänglich, dass er es nicht lassen kann, an ihnen hochzuspringen; er geht nicht sehr vorbildlich an der Leine, da er inmitten der Natur lebt und selten an der Leine sein muss und damit ich mit ihm „Fangen“ spiele, klaut er meine Socken….alles in typischer Boston-Manier, oder?

Wir haben Maddox dreimal beim „Alpencup Innsbruck“ ausgestellt, wo er im August 2007 die Bewertung „vielversprechend“, im August 2008 die Bewertung „vorzüglich 2“ und im Jänner 2009 die Bewertung „vorzüglich 1“ bekommen hat. Wurde daraufhin angesprochen, dass ich Maddox doch als Deckrüde einsetzen sollte und als ich dann von einer Züchterin bzgl. Deckung ihrer Hündin angerufen wurde, habe ich mich kurzerhand dazu entschlossen, diesen Weg zu gehen.

Habe die erforderlichen Untersuchungen – Patella, Augen- und Herzuntersuchung – in der Tierklinik Oberalm in Salzburg gemacht und Maddox wurde daraufhin im Februar 2009 als Deckrüde ins Österreichische Hundezuchtbuch eingetragen.