„Bette Davis von St. Georg“ – diesen Namen haben wir für unser Boston Terrier Mädchen ausgesucht, nachdem sie uns auf einem Foto mit diesen großen Kulleraugen entgegengeblickt hat. Ganz so wie das Markenzeichen der berühmten alten Schauspielerin, deren Augen sogar ein Lied gewidmet wurde. Betty – wie sie von uns gerufen wird – ist eine echte „Hamburger Dern“ und kommt von der Züchterin Kristin Prochnow aus dem Zwinger „von St. Georg“. Ein weiter Weg von Tirol nach Hamburg – den wir deshalb per Flugzeug hin und retour zurückgelegt haben, um unser neun Wochen altes Mädchen vom Flachland in die Berge zu holen.

Betty wurde am 8. April 2009 mit 5 Schwestern und einem Bruder geboren. Ihre Mutter ist „Akira vom Jadedamm“ und ihr Vater „Karat von den Rottannen“. Ihr wurde eine tolle Fellfarbe, eine wunderschöne Zeichnung und lange Beine vererbt.

Vom Wesen her ist sie ein kleines „Lausmädchen“: sehr neugierig, sie muss immer wissen, was sich grad so in ihrer Umgebung abspielt und geht dem auch auf die Spur. Sie hat auch ein großes Durchsetzungsvermögen ihrem Freund Maddox gegenüber, sie will seine Spielsachen und seinen Schlafplatz erobern und meistens gelingt es ihr auch. Außerdem hat sie großen Spaß daran, irgendwelche Dinge durch die Gegend zu schleppen: da finde ich schon mal mein T-Shirt im Garten, die Fernsehbedienung im Bett und meinen Geldbeutel in ihrem Körbchen.
Aber sie ist auch so unheimlich anschmiegsam und liebt und braucht das Kuscheln mit uns und sie erweicht uns mit ihrem Blick….wie gesagt: Bette Davis.

Sie geht so freundlich auf alle Menschen, vor allem auf Kinder zu. Gegenüber Artgenossen baut sie sich ganz selbstbewusst auf – mit ihrem Beschützer Maddox im Hintergrund. Trotz der unterschiedlichen Charaktere unserer Hunde verstehen sich Maddox und Betty sehr gut. Wenn die Beiden miteinander toben, spielen und schmusen, geht uns das Herz auf und wir sind sehr glücklich und froh darüber, einen zweiten Boston Terrier aufgenommen zu haben.

Eine These können wir somit widerlegen: Bayern ( Maddox ) und Preußen ( Betty ) verstehen sich sehr wohl – zumindest die Vierbeiner!